Tempodauerlauf, die Dritte…

Schon wieder ein Tempolauf, schon wieder die Zeit gut geschafft, schon wieder total erledigt danach – aber auch zufrieden. Was der Sinn von Tempodauerläufen ist? Hm, fragen wir mal das Internet:

„Der Tempodauerlauf ist der schnellste Dauerlauf. Ziel dieser Trainingsform sollte sein, die anaerobe und aerobe Schwelle in einen höheren Geschwindigkeitsbereich zu verschieben, um eine wettkampfspezifische Tempohärte zu erlangen.“

Mit einem Tempodauerlauf trainiert man also seinem Körper an, „den Sauerstoff beim Stoffwechsel effizient zu nutzen.“ Letztlich soll man dadurch (natürlich) schneller werden und im Wettkampf auch (mental) stärker, wenn man im Training diese harten Läufe allein bewältigt.

Ich hoffe, dass ich bald für diese Mühen belohnt werde. Am Sonntag steht der 3. Lauf der Winterlaufserie an – 20.1km, 4 Runden im Bürgerpark. Ich weiß nicht, was ich dann von mir erwarten soll. Auf eine Bestzeit spekuliere ich lieber mal nicht, denn dieser Lauf findet für mich in einer intensiveren Trainingswoche mit Intervall- und Tempotraining statt. Im Moment fühle ich mich zwar noch fit, aber ich kann nicht genau einschätzen, wie erledigt ich tatsächlich bin.

Zumindest aber freue ich mich auf den Lauf am Sonntag und hoffe, dass bis dahin meine neuen Schuhe geliefert werden. Schuhe, extra leicht und extra für Wettkämpfe optimiert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s