Streak und Steak

Mitten im Streak: ich feiere Bergfest. Noch zwei Tage laufen und ich hab wieder Pause. Bisher lief es sich ganz gut. Die zwei Läufe gestern und heute musste ich etwas langsamer absolvieren als vorgegeben, da sonst die Herzfrequenz nicht mehr passte. Aber das machte nichts!

Mein jetziger Trainingsplan ist von den Zeitvorgaben schon sehr hart und anspruchsvoll; die Intervalle und Tempoläufe schaffe ich zwar immer in der Zeit, aber bei den ruhigeren Läufen schlägt mein Herz einfach noch zu schnell. Deshalb passe ich dann die Zeitvorgaben an, so dass diese zwischen denen des neuen und denen des alten Trainingsplanes liegen… Damit fühle ich mich wohl.

So langsam muss ich auch wieder daran denken, Getränke mitzunehmen. Bereits heute morgen um 9 Uhr war es schon so warm und sonnig, dass ich mir das ein oder andere Mal eine Wasserflasche herbei sehnte. Sonnencreme und eine Kopfbedeckung muss auch bald Pflicht werden und vielleicht packe ich mir bei meiner nächsten Blocklandrunde etwas Kleingeld für Eis mit ein…

P.S.: Heute aß ich auch mein erstes, gegrilltes Steak in diesem Jahr. Ich liebe diese Jahreszeit!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s