Die Couch, der Magnet…

Manchmal gibt es Tage, da lacht sie mich an, spricht zu mir und behauptet, es wäre so gemütlich auf ihr. Also lege ich mich drauf und dann – bin ich gefangen, eingehüllt in einer Kuscheldecke. Sie lässt mich nicht mehr los. Ich muss einfach liegen bleiben!

So war es heute auch, also blieb ich liegen und ging nicht laufen. Das schlechte Gewissen war zwar groß, aber andererseits wollte ich mir diese Pause auch mal gönnen. Gestern lief ich bereits 18 km und morgen erwartet mich ein Lauf um die 25 km. Warum also nicht mal auf die Couch hören? Irgendwie hat sie ja Recht…

3 thoughts on “Die Couch, der Magnet…

  1. Pausen haben ihren Sinn und machen ihn deutlich, wenn dir dein Körper oder dein Geist „Signale“ senden. So geschehen!

    Warum kommt ein schlechtes Gewissen auf? Gerade bei dir, die so viel und gerne und kontinuiertlich läuft, sich bewegt und sich Ziele setzt?

    Gönn dir das, was du brauchst! Immer! Auch wenn im „inneren Team“ jemand zu zetern anfängt.😉

    Liebe Grüße, Christine

    • Ja, du hast Recht! Eigentlich brauche ich kein schlechtes Gewissen zu haben; die Couch hab ich mehr als verdient… Und letztlich war es gestern auch ohne Laufen ein schöner Tag und der lange Lauf von heute war dadurch gleich richtig klasse.

      Pause ist auch Training! Und schließlich bin ich der Teamleiter und entscheide damit, wann trainiert wird und wann nicht🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s