Soft-Start des Marathontrainings

Damit man nicht allzu “untrainiert” in das 12-wöchige Marathontraining startet, schickte mein Trainer mir heute einen 4-Wochen-Vorbereitungsplan für den Marathonplan🙂 Ich habe mich ja dazu entschlossen, dieses Jahr erneut an einem professionellen Training teilzunehmen.

Letztes Jahr gewann ich dieses Training; dieses Jahr muss ich dafür zahlen. Aber das ist es mir wert. Ich bekomme einen individuellen Trainingsplan, Betreuung durch den Trainer, Vorbereitungswettkämpfe und zu guter Letzt noch eine Laufjacke… (hehe, das Wichtigste überhaupt: neue Laufklamotten!)

Zwei bis drei Einheiten pro Woche werden dann in der Gruppe absolviert – für mich auch mal eine andere Erfahrung. Sonst laufe ich meistens allein, aber gerade bei Tempoeinheiten können Trainingspartner nochmal ein zusätzlicher Motivationsfaktor sein.

Die nächsten vier Wochen sind also verplant: Montags gibt es im offiziellen Lauftreff nun immer Lauf-ABC und Gymnastikübungen; ansonsten ist der Plan vom Kilometerumfang ähnlich denen, die ich bereits in den letzten Wochen absolviert habe. Dieses Jahr bin ich also “fitter” als im letzten Jahr; mein Ziel: den Marathon in 3:45 Stunden schaffen!

2 thoughts on “Soft-Start des Marathontrainings

  1. Hört sich sehr gut an und Deine bisherigen Zeiten sprechen ja dafür, dass Du dieses Ziel erreichen wirst.

    Ich für meinen Teil trainiere lieber alleine, da kann ich mich richtig austoben. Außerdem ist es für mich nicht immer möglich, zu einer bestimmten Uhrzeit an einem bestimmten Ort zu sein.

    Bin gespannt auf Deine Berichte.

    LG Kay

    • Ja, das Trainieren in der Gruppe hat Vor- und Nachteile. An sich trainiere ich auch lieber allein. Aber das Training ist ja nun auf 12 Wochen begrenzt, d.h. danach kann ich wieder machen, was ich will🙂

      Was den Ort betrifft: die Trainingseinheiten werden im nahegelegenen Park durchgeführt, also dem Park, in dem ich eh immer laufe und der von meiner Haustür nur 400 Meter entfernt ist. Das habe ich schon ganz gut getroffen. Müsste ich noch jedes Mal eine halbe Weltreise unternehmen, dann wäre meine Entscheidung sicher anders ausgefallen.

      Ich bin ebenso gespannt, wie das alles so „läuft“. Im Moment ist die Motivation noch ganz groß🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s