Gestern schwimmen, heute krank

Ob es da einen Zusammenhang gibt, kann ich nicht sagen. Liegt aber nahe…

Gestern hab ich es endlich mal geschafft, Schwimmen zu gehen. Da meine Teilnahme in der Firmen-Triathlon-Staffel nun fest steht, dachte ich, es wäre eine gute Idee, ein wenig im kalten Nass zu trainieren.

Und kalt ist hier genau der richtige Begriff. Im Freibad liegt die Wassertemperatur gerade mal bei 21 Grad. Hört sich im ersten Moment gar nicht so kühl an, aber als ich gestern die Füße ins Wasser tauchte, da schüttelte es mich kräftig. Auf den ersten Metern bekam ich kaum Luft vor Kälte, aber dann gewöhnte ich mich daran.

Ich bewegte mich, schwamm ohne lange am Beckenrand zu pausieren, wechselte die Schwimmarten und vergaß die Kälte. Nach genau einer Stunde und 2400 Metern beendete ich das Training. Fazit: die Kondition ist da, die Kraft in den Armen lässt zu wünschen übrig. Aber das kommt noch…

Gestern Abend bekam ich dann auf einmal Husten und einen kratzigen Hals. Warum? Kommt das schon vom Schwimmen? War es vielleicht doch zu kalt? Oder hab ich mir das vom Wochenende oder vom Montagstraining geholt? Ist es das Open-Window-Phänomen?

Vorsorglich schluckte ich schon mal Meditonsin, aber heute morgen war es nicht besser. Wenn ich rede, könnte man glauben, ich hätte gestern Nacht durchgesoffen. Heiser, rauh, alt (da haben wir es wieder)! Ich fühle mich matschig und kränklich und entschied mich heute gegen das Lauftraining.

Schade, ich hatte mich eigentlich schon darauf gefreut, aber nun setze ich lieber mal einen Tag aus und erhole mich. Das für morgen geplante Schwimmtraining lasse ich dann auch mal lieber sein.

8 thoughts on “Gestern schwimmen, heute krank

  1. Du hast sooo viele Kilometer „gemacht“ in den letzten Wochen und hattest super Erfolge!
    Vielleicht braucht dein „alter“ Körper jetzt mal eine langsamere Gangart😉

    Aber/Und: Es ist andererseits vollkommen normal, dass man sich mal eine Erkältung einfängt.

    Ich wünsche dir gute Besserung und sende dir beste Grüße nach Bremen!

    Christine

  2. Noch ein kleiner Nachtrag/ Tipp:

    Meine Mama versorgt mich regelmäßig mit Orthomol Sport und Floradix Kräuterblutsaft. Ich bilde mir ein, dass diese beiden Mittelchen mein Immunsystem tatsächlich stärken.

    Nochmals Grüße, Christine

  3. @Christine: Kräuterblutsaft? Hört sich irgendwie komisch an🙂 Aber ich kann es ja mal versuchen.

    Dass ich krank bin, finde ich jetzt nicht soooo schlimm. Irgendwie hatte ich ja schon damit gerechnet, nachdem ich mittlerweile sehr lange nicht mehr krank war.

    Letztes Jahr war es ähnlich: kurz vor dem Marathontraining war ich schön erkältet. Dafür blieb es danach dann aber ruhig. Bis 2 Tage vor dem Marathon: unsere Trainer hatten uns empfohlen, in der letzten Woche Zink einzunehmen und Vitamine; wir sollten uns warm anziehen etc. Hab ich alles gemacht und dann begann das Halskratzen 2 Tage vor dem Start. Da half mir dann Meditonsin und es ging bzw. es lief🙂 trotzdem super.

    Ich mache mir jetzt keinen Streß – im Gegenteil: ich entspanne!

    @A-M: Klar bin ich heute abend dabei!

  4. Hallo Große !!!!
    Auch ich wünsche Dir natürlich gute Besserung….
    Will nur hoffen, daß es bei Dir nicht solange dauert, wie bei mir. Wenn der Husten nicht weg will, ZWIEBELSAFT🙂 hilft immer. Zur Not geht auch heiße Milch mit Honig, warme Umschläge, heiße Zitrone, sich verwöhnen lassen.
    Küssi

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s