W wie Wettkampf

Noch zwei Tage und dann steht schon wieder ein Wettkampf an: der Halbmarathon in Wanna, ein Ort, von dessen Existenz ich vor dem Marathontraining noch nichts wusste. Es ist ein kleiner Straßenlauf, wenige Teilnehmer und wenn wir am Samstag mit unserem Team von mehr als 25 Leuten aufkreuzen, dann sprengen wir dieses Jahr sämtliche Teilnehmerrekorde. Sie freuen sich schon auf uns…

Der Trainer verlangte von uns eine Selbsteinschätzung für das Rennen übermorgen. Hm, schwierig… ich will ja auch nicht zu übermütig sein, also schätzte ich für mich eine 1:42h. Mein Trainer sagt aber, ich könne schneller laufen und nun macht er mir ein Zeitfähnchen. Ich bin gespannt, was da wohl so drauf steht…

Irgendwie ist diese Regenerationswoche komisch: ich habe das Gefühl, viel zu wenig gelaufen zu sein. Viele Ruhetage und so ein kleiner 11km Lauf zwischendurch ist schnell vergessen. Nicht mehr lange und dann „darf“ ich wieder mehr laufen und schließlich ist Regeneration ja auch Training!

4 thoughts on “W wie Wettkampf

  1. Ich drücke dir die Daumen. Auf dem Fähnchen steht bestimmt eine <1:40🙂.
    Ich finde diese kleinen Veranstaltungen immer sehr nett weil sehr familiär und es meist lecker selbstgebackenen Kuchen nach dem Rennen als Belohnung gibt.

  2. Jetzt mußte ich doch nach Wanna googeln – wieder etwas gelernt.
    Und ich denke auch, so fit wie du im Moment bist, schreibt dein Trainer 1:39:xx auf das Zeitfähnchen. Damit wärst du im vergangenen Jahr erste Frau geworden😉
    Viel Spaß und Erfolg in Wanna🙂 !
    lG
    Ralph

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s