Posted in Mai 2011

Hamburg Marathon oder Aller guten Dinge sind Drei

Es war heiß, es war anstrengend – aber dennoch fantastisch! Das Gefühl, einen Marathon bewältigt zu haben, ist einfach unbeschreiblich schön und zaubert für Tage ein stolzes Grinsen in mein Gesicht. Nach nur 5 Stunden Schlaf (weil Junggesellinnen-Abschied am Samstag – für mich ohne Alkohol), hieß es am Sonntag Morgen: auf nach Hamburg! Alle, schon … Weiterlesen

Doch, ich freu mich schon!

Vor ein paar Wochen – als ich in einem läuferischen Tief war – hätte ich das nicht gedacht, aber mittlerweile freue ich mich schon sehr auf Sonntag. Das Kribbeln ist wieder da, in Gedanken stelle ich mir schon vor, wie ich am Sonntag Morgen (in aller Herrgottsfrühe) nach Hamburg fahre, um dann irgendwann später mit … Weiterlesen

Die Würfel sind gefallen!

In den letzten zwei bis drei Wochen habe ich sehr oft mit dem Gedanken gespielt, den Hamburg Marathon nicht zu laufen. Das Training war eher bescheiden, ich weiß nicht warum. An manchen Tagen hatte ich einfach keine Lust, die vorgegebene Trainingseinheit zu absolvieren und lief dann nur halb so viel (oder gar weniger). Auch eine … Weiterlesen