Die Würfel sind gefallen!

In den letzten zwei bis drei Wochen habe ich sehr oft mit dem Gedanken gespielt, den Hamburg Marathon nicht zu laufen. Das Training war eher bescheiden, ich weiß nicht warum. An manchen Tagen hatte ich einfach keine Lust, die vorgegebene Trainingseinheit zu absolvieren und lief dann nur halb so viel (oder gar weniger). Auch eine langen Lauf über 30 Kilometer ließ ich einfach weg. Ich fühlte mich schlapp; das Atmen fiel schwer, ich war schon nach 5 Kilometern total fertig. Das lag einerseits am Heuschnupfen (der mich dieses Jahr wirklich schlimm erwischt hat), andererseits hat der Kopf dann auch nicht mehr gewollt. Die Motivation sank – das Laufen machte einfach keinen Spaß mehr!

Bis zum vergangenen Sonntag bin ich also in meiner Marathonvorbereitung nur einen 30er gelaufen. Viel zu wenig, wie ich finde. Im Plan stehen noch zwei weitere 30er, so dass ich insgesamt höchstens drei lange Läufe in meiner Vorbereitung schaffen würde. Ob das reicht?

Am Sonntag morgen also wollte ich für mich entscheiden, ob das reicht oder nicht. Ich verabredete mich mit einem Lauffreund zum gemeinsamen Lauf durchs Blockland. Diese 22km Runde wollte ich erst einmal schaffen und dann weiter sehen… Es lief sich gut und locker – und machte sogar wieder Spaß! Wieder zu Hause angekommen, entschied ich, die Runde noch zu verlängern und so standen am Ende 30.01 Kilometer auf dem Display des Raketenrunners, durchschnittliche Kilometerzeit: 5:40 Minuten. Wer hätte das gedacht! So schnell verliert man wohl doch nicht die Kondition… Ich werde am kommenden Sonntag noch einen 32er laufen und damit sollte das reichen.

Der Marathon in Hamburg wird gelaufen, die Zeit ist mir sowas von egal. Dieses Mal will ich einfach wieder einen schönen Lauf genießen, mich nicht (großartig) quälen müssen (klar, ab Kilometer 35 wird es immer schwerer, aber…). Der Hammermann kann sich ein Treffen mit mir abschminken; dieses Mal soll er fern bleiben, mich in Ruhe lassen, mir meinen Lauf gönnen! Ich freue mich schon und muss jetzt nur noch entscheiden, ob ich mit oder ohne Uhr laufen soll🙂 ?

(hihi, will mal das Umfrage-Dingens benutzen)

9 thoughts on “Die Würfel sind gefallen!

  1. Gekniffen wird auch nicht. Meine „Vorbereitung“ sieht ja noch viel schlechter aus. Zwar hab ich keinen Heuschnupfen dafür aber die Maul- und Klauenseuche!! Aber es ist alles gebucht, also gibt es auch für mich kein zurück mehr.
    Wir sehen uns am Start!

  2. Die Pollen brachten dieses Frühjahr etliche Pläne ins Wanken. Deine Entscheidung finde ich gut, wir Läufer lassen uns doch von diesen gelben Dingern nicht unterkriegen😉
    Ich habe „ohne Uhr“ gewählt. Ich wünsche dir für den Marthon viel Spaß und keine Pollen!
    lG
    Ralph

  3. Hab auch ohne Uhr gewählt. Ich bin die letzte Zeit ja auch nicht mehr gerne mit gelaufen. Immer dieser Blick aufs Handgelenk (Pulsüberwachung hat mich eh schon immer kirre gemacht)… nee nee…
    Ich bewunder dich auch ohne neue persönliche Bestzeit für dein Durchhaltevermögen und deine Sportlichkeit! Ich bin zur Zeit völlig unmotiviert – leider.

  4. Danke für eure Kommentare und für’s Abstimmen.

    Im Moment scheint „ohne Uhr“ zu gewinnen. Mal sehen, ob ich das wirklich kann. Mit Uhr habe ich zumindest die Möglichkeit, das aktuelle Tempo zu überprüfen und ggfs. anzupassen, falls ich zu schnell bin. Pulsüberwachung ist bei mir bei einem Wettkampf eh sinnlos, deshalb laufe ich da immer ohne Gurt. Naja, und wie viele Kilometer ich schon gelaufen bin, wird mir sicher oft genug durch Schilder gezeigt.

    @Deepeis: Tut mir leid, dass du verletzt bist. Vielleicht höre ich ja dein Jubeln.

    @Schiedder: Wohoo! Falls ihr einen Hammermann hinter mir herlaufen seht, dann stellt ihm ein Bein…

    @DieterT: Danke, das werde ich haben (hoffe ich).

    @milesmore: Doof, aber ich hoffe, dass eine miese Vorbereitung und weniger psychischer Druck (weil man ja eh nicht so gut trainiert hat und man nur locker durchlaufen will, was erleben will) dabei hilft, die Strecke trotzdem locker zu bewältigen. Genau, wir sehen uns am Start🙂

    @Thestral: Genau, f**k Pollen! Es wird langsam besser…

    @A-M: Geht mir auch oft so, keine Lust zum Laufen. Aber das ändert sich dann auch wieder schnell. Die Hauptsache ist, dass es auf Dauer Spaß macht – wenn nicht, ist es vielleicht nicht das richtige Hobby oder nicht die richtige Zeit.

  5. Hallo !
    1. wegen dem Hammermann mach Dir keine Sorgen, falls er am 22. in HH aufkreuzen sollte, dann werden ihn schon ablenken.
    Wir versuchen es auf die weiche Tour, nettes Gespräch, Papa geht mit ihm ein Bierchen trinken…Wenn das nicht klappt, dann kommt die harte Tour.
    Angekettet an der Laterne ( mit rosa Plüschhandschellen-kommt bestimmt gut in HH an :-)und wir schreien sein Name !
    2. zu dem Voting.
    Also ich habe MIT gestimmt, aber wenn man es sich genau überlegt, dann geht auch OHNE…Die Distanz bekommt man ja
    immer mit, ob man will oder nicht. Na ja und die Zeit, ich glaube schon, daß in HH „laufende Uhren“ unterwegs sein werden. Man erkennt sie meistens an den Luftballons, die vor einem in der Luft zappeln.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s